Herzlich willkommen auf unserer Internetseite!
Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserer Gemeinde. Auf dieser Homepage finden Sie einen Überblick über die vielseitigen Aktivitäten und Angebote unserer Pfarrei. Wenn Sie hier selbst etwas veröffentlichen wollen, wenden Sie sich direkt an den Webmaster. Wir freuen uns auch über jeden Gästebucheintrag!!


Das Web-Team der Pfarrei St. Michael

Neuer Pfarrbrief

Erinnern Sie sich noch an den Sommerhit "In the summertime" von Mungo Jerry aus dem Jahr 1970, oder von Kid Rock "All Summer long" aus dem Jahr 2007? Der Sommer scheint viel mehr zu sein als nur eine Jahreszeit. Der Sommer mit seinen vielen Festen und Feiern, denken Sie nur an das Bergfest am Maria-Hilf-Berg, oder auch unser Johannisfeuer, scheint auch ein besonderes Lebensgefühl auszudrücken. Die Tage sind lang, die Abende laden dazu ein noch spät abends spazieren zu gehen, oder ein Eis zu essen, oder...

Pfarrbrief Nr. 4/2017 - Sommer

Autor: Pfarrer Alois Berzl, 20.7.2017

Letzte Aktualisierung:
20.7.2017

Siedlerfest in Gailoh

Im "Vater unser" beten wir um unser tägliches Brot.

Wenn man sich überlegt, woraus das Brot gemacht wird. Es steckt viel Arbeit, viel Mühe dahinter. Vom Samen, der in die Erde gesäht wird, der das Jahr über wächst. Das Getreide, das geerntet wird, das zu Mehl gemalen und schließlich zu Brot gebacken wird. Es ist eine große Mühe, bis das Brot endlich vor uns liegt. Viele Hände haben sich bemüht und mitgearbeitet. Das sollen wir bedenken, wenn wir das "Vater unser" beten

Heute, wenn wir das Siedlerfest feiern ist es auch so. Viele Hände haben mitgeholfen, viele Hände sind jetzt noch mit dabei, damit das Fest gut gelingen kann...mehr

Bericht und Fotos: Thomas Held; 16.7.2017


Kinderwortgottesdienst

So Ihr Lieben,

das war's für dieses Halbjahr. Mit "Noah und der Regenbogen" verabschieden wir uns in die Sommerpause. Einige haben uns besucht um gemeinsam mit Noah die Arche zu bauen. Wie kam es dazu dass Gott das Wasser schickte? Warum hat er gerade diese Familie ausgesucht? Alle diese Fragen und einige mehr wurden gelegt, gespielt und besprochen. Gesungen haben wir natürlich auch. Am Ende ging das Wasser zurück und wir konnten trockenen Fußes nach Hause gehen...mehr

Bericht und Fotos: Sonja Klopsch; 12.7.2017


Ökumenischer Gottesdienst für Ehejubilare

Wir wachsen in die Länge und auch in die Breite. Als Paar wachsen wir miteinander. Als Paar wachsen wir aber auch aneinander. Diese Worte richtete Pfarrer Berzl bei seiner Begrüßung im Pfarrsaal an die 39 Jubelpaare.

Die Predigt hielt Pfarrer Böhmländer, von der evangelischen Nachbarpfarrei. Es passiert viel, was man nicht vorhersehen kann. Wenn man auf die Jahre der Ehezeit zurückblickt, hat man viel zu erzählen...mehr

Bericht: Thomas Held; Fotos: Maria List und Ursula Seidel; 9.7.2017




Die Kath. Kirchenstiftung St. Michael sucht für ihre Kita ab 1. 9. 2017 eine(n)
Erzieherin/Erzieher (Fachkraft) oder eine(n) Kinderpflegerin/Kinderpfleger (Ergänzungskraft) in Vollzeit.

Wenn Sie an offener Arbeit in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis Interesse haben,
bewerben Sie sich unter Kita St. Michael, Robert-Koch-Straße 63 in 92224 Amberg,
Tel. 09621/82660 oder st.michael.amberg@kita.bistum-regensburg.de,
zu Hd. Kerstin Sittl.

Autor: Kerstin Sittl; 4.7.2017

Johannisfeuer 2017

Trotz großer Hitze kamen der Einladung der KjG St. Michael weit über 200 Besucher, davon sehr viele Kinder nach. Um 21 Uhr waren alle Plätze belegt, und der Ansturm vor den Getränke-, Käse- und Bratwurststand wollte nicht enden. Der Kühlwagen hat sich auch dieses Jahr wieder bewährt. Das Johannisfeuer war wieder ein voller Erfolg.

Um halb 10 Uhr, kurz nach dem Sonnenuntergang war es endlich soweit. Die Kinder konnten es kaum erwarten. Drei KjGler traten mit Fackeln vor, um das Feuer zu entzünden, Danach segnete Pfarrer Berzl das Feuer, das sofort lichterloh brannte. Bis Mitternacht saßen viele um das Feuer. Es wurden Liederbücher ausgeteilt und viele sangen, dem Gitarrespiel zweier Gruppenleiter, begeistert mit. So konnten sich die Kinder gleich auf das bevorstehende Zeltlager einstimmen. Die freiwillige Feuerwehr Amberg musste dann, kurz nach Mitternacht, wegen der Trockenheit das Feuer löschen...mehr

Bericht und Foto: Thomas Held; 12.3.2017


Pfarrfahrt auf den Spuren Martin Luthers

Am Dienstag, den 6.6.17 fuhren wir mit 44 Personen ohne Zwischenstopp über Saalfeld zu den Feengrotten. Dort wurden wir alle erst einmal fotografiert, damit niemand im Innern dieses unterirdischen Reiches verlorengeht. Danach konnten wir die farbenprächtigen Tropfsteine und die glitzernden Grottenseen bewundern. Nach einer kurzen Mittagsrast bei strahlendem Sonnenschein ging es weiter Richtung Oberhof wo wir die Wintersportanlagen und die Sprungschanzen besichtigten.

Leider verfinsterte sich plötzlich der Himmel und ein gewaltiger Regen ging nieder, sodass wir den wunderschönen Rennsteiggarten nicht besuchen konnten. Um keinen Frust aufkommen zu lassen sangen wir im Bus aus voller Kehle das Rennsteiglied und die Stimmung war wieder hergestellt. Nach einem leckeren Büfett in unserem Hotel in Eisenach machten sich noch einige auf den Weg um die nähere Umgebung zu erforschen...mehr

Bericht und Foto: Maria List; 18.6.2017


Fronleichnamsfest

"Fronleichnam heißt auch, wir bitten um Segen"
Wenn wir heute Fronleichnam feiern, tragen wir Gott dahin, wo er ohnehin schon vorausgehend ist. Mitten unter uns, durch die Straßen, an unseren Häusern und Wohnungen vorbei. Dort wo wir leben und arbeiten. Die Prozession ist somit Glaubensvollzug im buchstäblichen Sinn, so Pfarrer Brunner.
Wir demonstrieren im besten Sinn die Gegenwart Gottes unter uns und legen dadurch ein äußeres Glaubensbekenntnis ab. Fronleichnam heißt auch, wir bitten um Segen - für uns Menschen, für unsere Arbeit, für Staat, Gesellschaft und Kirche...mehr

Bericht und Foto: Thomas Held; 16.6.2017


Pfarrfamilien- und Kindergartenfest

Das herrliche Wetter mit angenehmen Temperaturen bot in diesem Jahr die beste Voraussetzung für das traditionelle zweitägige Pfarrfest der Pfarrei St. Michael, das von der Pfarrfamilie und zahlreichen Gästen wieder auf große Resonanz stieß. Die Verantwortlichen aus dem Pfarrgemeinderat haben auch heuer wieder keine Mühen gescheut und ein aufwendiges und attraktives Programm auf die Beine gestellt. Neben einem feierlichen Gottesdienst mit Pfarrer Alois Berzl als kirchlicher Höhepunkt, erwarteten die Besucherschar als weltliche Höhepunkte ein großer Auftritt der Kleinen vom Kindergarten St. Michael, ein gelungenes Open Air im Atrium mit den Bands "Zeitlos" und "Straight Ahead".

Der Startschuss für das Pfarrfamilienfest der Pfarrei St. Michael fiel nach gutem Brauch mit dem großen Auftritt der Kindergartenkinder, der heuer unter dem Motto "Mir san Sankt Michael und da sama daham". In fescher Tracht gaben die Kinder mit regionalen Tänzen und Liedern auf unterhaltsame Weise einen schönen Einblick in den Kindergartenalltag, wo die Pflege der regionalen Bräuche einen gewissen Stellenwert genießt. Beim anschließenden Abendessen konnten sich Jung und Alt mit Wiener, Leberkäse mit Kartoffelsalat, Michael-Burger, Obatzter, Käse, Zwiebelkuchen und Waffeln stärken. Für ein musikalisches Highlight sorgt das Open Air im dritten Jahr in Folge mit den Bands "Zeitlos" und "Straight Ahead" im Atrium...mehr

Bericht: Adele Schütz; Foto: Thomas Held; 3.6.2017


Neuer Pfarrbrief

Vor wenigen Wochen konnten wir in unserer Pfarrei die Firmung feiern. Junge Menschen wurden mit der Kraft des Heiligen Geistes gestärkt, damit sie frohe, begeisterte Zeugen der frohen Botschaft werden. Dazu wurden ihnen die sieben Gaben des Heiligen Geistes geschenkt: Die Gaben der Weisheit, des Verstandes, des Rates, der Stärke, der Erkenntnis, der Frömmigkeit und der Gottesfurcht. Alle diese Gaben sollen den Gefirmten helfen ein Leben aus dem Geist, aus der Begeisterung für Jesus zu führen.

Wenn wir jedes Jahr wieder Pfingsten feiern, werden wir an das erste Pfingstereignis, und auch an unsere eigene Firmung erinnert: Die Jünger machen sich auf und verkünden Jesus als den Auferstandenen und wir sind aufgerufen ebenso Zeugen dieser Osterbotschaft zu sein.
Es muss nicht jedes Mal mit Feuerzungen und Erdbeben sein, mit Zungenreden und Ekstase. Aber es muss spürbar sein, dass durch diesen Heiligen Geist etwas in Bewegung kommt, dass sich etwas im Leben verändert...

Pfarrbrief Nr. 3/2017 - Pfingsten

Autor: Pfarrer Alois Berzl, 29.5.2017

Bittgang nach Gailoh

"Bittgänge drücken den Glauben an Gott, das Vertrauen auf das Gebet und die helfende Fürsprache der Heiligen aus"

Seit uralten Zeiten sind die Bittgänge ein geschätztes Zeichen, den Glauben an Gott, das Vertrauen auf das Gebet und die helfende Fürsprache der Heiligen auszudrücken.
Bei uns ist die Bittprozession zur Kapelle nach Gailoh zur Tradition geworden. Dass sich das Beten beim Gehen in der Natur großer Beliebtheit erfreut, zeigt die Beteiligung von mehr als 40 Gläubigen. Bei idealem Wetter zogen wir, mit Pfarrer Berzl voran und begleitet von der KJG mit ihren Bannern, nach Gailoh...mehr

Bericht und Foto: Thomas Held; 24.5.2017


Muttertagsfeier der Senioren

Am 15.5. feierten die Senioren ihre Muttertagsfeier in St. Michael. Zuerst ging es in die Kirche zu einer Maiandacht, danach gingen alle in den Pfarrsaal und Frau Marianne Fichtl begrüßte die Gäste, Herrn Pfarrer Alois Berzl und wünschte allen einen schönen vergnügten Muttertag. Die Kinder vom Kindergarten trugen zwei bayerische Lieder und Schnaderhüpfeln vor und bekamen dafür viel Applaus und als Belohnung auch etwas Süßes.

Dann wurden die Senioren mit Kaffee und Erdbeerkuchen verwöhnt.
Der Höhepunkt war danach die Übergabe von 1000 Euro an Herrn Pfarrer für eine neue elektronische Liederanzeigen Tafel in der Kirche...mehr

Bericht: Erika Fahrnholz; Foto: Thomas Held; 18.5.2017


Pfarrfamilien- und Kindergartenfest am 20. und 21. Mai

Am Samstag 20. und Sonntag 21. Mai startet wieder unser großes Pfarrfamilien- und Kindergartenfest! Am Samstag legen die Kinder des Kindergartens um 17.00 Uhr auf der Bühne des Pfarrsaals los. Ab 19.00 Uhr beginnt das Open Air im Atrium vor der Kirche mit den Bands Zeitlos und Straight Ahead. Kinder werden (soweit es das Wetter zulässt) Stockbrot am Lagerfeuer backen können. Am Sonntag 21. Mai gestaltet die Chorgemeinschaft St. Michael den Festgottesdienst um 10.30 Uhr. Am Nachmittag wartet eine Hüpfburg, das Kinderschminken und Kreativtische auf die jungen Gäste. Für das leibliche Wohl wird stets bestens gesorgt sein!

Autor: Markus Mußemann, 16.5.2017

Neues Programm der Drachenbande

Die Drachenbande, das sind Kinder der ersten und zweiten Klasse. Jeden Donnerstag treffen wir uns von 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Pfarrheim St. Michael. Wir basteln, singen, backen, kochen, spielen Brettspiele oder auch einmal Theater, hören Geschichten, experimentieren mit Luft und Wasser, erleben das Kirchenjahr, hören Geschichten von Jesus und Gott, u.s.w. Unseren Gruppenleiterinnen fällt immer wieder etwas ein.

Programm von Mai bis Juni 2017

Autor: Petra Ehrensperger, 9.5.2017

Votivprozession auf den Mariahilfberg

Um das Festgelübde einzulösen, machten sich wieder viele Christen auf den Weg zur Maria-Hilf-Bergkirche. 40 Pilger unserer Pfarrei nahmen an der Prozession teil. Singend und betend strebten wir mit Pfarrer Berzl, dem Ziel entgegen.

Etliche Straßenzüge hatte die Pest in den Jahren 1633/34 in Amberg schon leer gefegt und als jede menschliche Hilfe versagte, legten die Amberger in ihrer Verzweiflung 1634 ein Pestgelübde ab, das erhört wurde. Seit diesem Jahr pilgern die Gläubigen aus ganz Amberg zum Gnadenbild der Mutter Gottes auf den Berg. Auch heuer beteiligten sich wieder Hunderte von Gläubige aus allen Pfarreien der Stadt- St. Georg, St. Martin, St. Michael, Hl. Dreifaltigkeit, Hl. Familie und St. Konrad - mit ihren Fahnenabordnungen am ersten Sonntag im Mai an der Prozession im Sternenmarsch auf den Mariahilfberg, um dort mit einem feierlichen Gottesdienst die diesjährige Wallfahrersaison zu eröffnen, deren Gestaltung in den Händen der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit lag...mehr

Bericht: Adele Schütz; Foto: Thomas Held; 8.5.2017


Pfarreien St. Georg und St. Michael feiern gemeinsam Firmung

57 Firmlinge bekennen sich bewusst zum Christsein

Beste Zusammenarbeit pflegen die Pfarreien St. Georg und St. Michael, was auch die gemeinsame Firmung in der Pfarrkirche St. Michael zeigte. Domkapitular Dr. Roland Batz aus Regensburg spendete insgesamt 57 jungen Christen, davon 29 aus der Pfarrei St. Georg und 28 aus der Pfarrei St. Michael, am Wochenende das Sakrament der Firmung.

Intensiv war die monatelange Vorbereitung der Firmung in beiden Pfarreien, in deren Rahmen die Firmbewerber an Veranstaltung aus dem liturgischen sowie aus dem sozialen Bereich teilnehmen mussten...mehr

Bericht: Adele Schütz; Foto: Thomas Held; 8.5.2017


Kommunionfest

"Kommt, habt Teil an dieser Gemeinschaft"

Bei strahlendem Sonnenschein feierten 44 Kinder aus der Albert-Schweizer-Schule und der Rupert-Egenberg-Schule mit Pfarrer Alois Berzl in einem feierlichen Gottesdienst am Wochenende ihr Kommunionfest. Die gebührende musikalische Umrahmung übernahm dieses Mal ein "Projektchor" bestehend aus Eltern und Geschwister der Kommunionkinder.

Eine wochenlange intensive Vorbereitung im Religionsunterricht und in Tischgruppen liegt hinter den Kindern. Zahlreiche gemeinsame Proben zum Einüben der Lieder und zum Ablauf des Gottesdienstes sind vorausgegangen...mehr

Bericht und Foto: Thomas Held; 1.5.2017


Ostern - die Nacht der Nächte

Am frühen Morgen um 5 Uhr begann die Feier der Osternacht mit der Entzündung des Osterfeuers in der dunklen Pfarrkirche. Pfarrer Alois Berzl entzündete daran die Osterkerze und nach dem dreimaligen Ruf "Lumen Christi" - Christus das Licht - wurden die Kerzen aller Gläubigen entzündet. Nach dem gesungenen Exsultet, dem Lobgesang der Osternacht, schloss sich der alttestamentliche Wortgottesdienst an, bevor schließlich das feierliche Gloria gesungen wurde, zu dem erstmals seit dem Gründonnerstag wieder die Glocken erklangen. Nach den neutestamentlichen Texten stellte Pfarrer Berzl zu Beginn seiner Osterpredigt die Frage: "Kennen Sie die Toten Hosen?" Er erläuterte, dass dies eine Band aus Düsseldorf sei, die im Jahr 2012 mit dem Lied "Tage wie diese" einen großen Erfolg gehabt hätte. In der dritten Strophe dieses Liedes heißt es "in dieser Nacht der Nächte", erläuterte Pfarrer Berzl weiter. "Heute ist diese Nacht der Nächte, heute ist die Nacht in der alles anders wird, in der das, was scheinbar verloren ist plötzlich zu neuem Leben auferweckt wird."...mehr

Bericht: Markus Mußemann; Foto: Thomas Held; 17.4.2017


Karfreitag

Kreuzwege werden zu einem Heilsweg
Dass Jesu Botschaft eine Herausforderung ist, die sich nicht nur in den Worten ergibt, die er den Menschen sagt, sondern auch eine Herausforderung ist in seinen letzten Lebenstagen wenn er sein schweres Kreuz tragen muss, das sei unbestritten, so Pfarrer Alois Berzl in seiner Ansprache während der Karfreitagsliturgie. "Aber Jesus sagt dieses Kreuz, das ist keine schwere Last. Es ist die Erinnerung daran wie groß die Liebe Gottes ist." Am Vormittag des Karfreitags wurde bereits der Heilsweg in der Pfarrkirche gebetet. Dies griff Pfarrer Berzl in seiner Predigt auf und erklärte, dass der Kreuzweg ein Teil davon sei. "Aber der Heilsweg geht weiter. Der Heilsweg geht weiter in die Auferstehung und die Begegnung mit dem Auferstandenen, und er bezieht uns, die Ortskirche hier in St. Michael, die Diözese und die ganze Weltkirche mit ein." Dass dieser Heilsweg all zu oft ein Kreuzweg sei, weil wir unsere eigenen Schwächen zu tragen haben, das sei wahr, aber dennoch sei es auch ein Weg, der zum Heil führe, so fuhr Pfarrer Berzl fort...mehr

Bericht: Markus Mußemann; Foto: Thomas Held; 14.4.2017


Gründonnerstag

Dem letzten Abendmahl Jesu mit den Jüngern vor seinem Tod am Kreuz - und damit die Einsetzung der Eucharistie - ist auch in der Pfarrei St. Michael die Fußwaschung vorausgegangen. Pfarrer Alois Berzl betonte, dass das Waschen der Füße ursprünglich ein Sklavendienst gewesen sei. Die Fußwaschung werde in der katholischen Kirche vom Pfarrer bis zum Papst praktiziert - als Zeichen, dass sie Diener Gottes und der Menschen seien. Jesus habe seinen Jüngern die Füße gewaschen und damit ein Zeichen seiner Liebe zu den Menschen gesetzt, "die im Tod am Kreuz gipfelte", bemerkte Pfarrer Alois Berzl...mehr

Bericht: Adele Schütz; Foto: Thomas Held; 15.4.2017


Palmsonntag, Fastenessen, Bücherflohmarkt

Der Familiengottesdienst am Palmsonntag begann bei bestem Frühlingswetter und strahlendem Sonnenschein unter freiem Himmel im Atrium vor der Kirche. Zahlreiche Kinder und Erwachsene mit großen und kleinen Palmbuschen hatten sich dort versammelt. Nachdem Pfarrer Alois Berzl das Evangelium vom Einzug Jesu in Jerusalem verkündet hat, segnete er die Palmbuschen. Es schloss sich eine Prozession rund um die Pfarrkirche an. Dort angekommen erklärten Kinder was an diesem Jesus von Nazaret so besonders sei und breiteten schließlich ihre T-Shirts als Weg aus. Die Spannung des Palmsonntags wurde bewusst, als anschließend die Leidensgeschichte Jesu zu hören war...mehr

Bericht: Markus Mußemann; Foto: Bernhard Hiersig; 14.4.2017


Jugendkreuzweg

"JesusArt" lautete das Thema des diesjährigen Jugendkreuzwegs, den unter der Federführung des BDKJ Jugendpfarrers Alois Berzl Jugendliche für Jugendliche vorbereitet hatten. Einfallsreichtum und Einfühlungsvermögen bewiesen die jungen Christen bei der Gestaltung der insgesamt 7 gezielt ausgewählten Stationen, an denen ein Bezug vom Kreuzweg Jesu zum alltäglichen Leben der Jugendlichen und zu aktuellen Themen genommen wurde. Die Beteiligung am diesjährigen Jugendkreuzweg war überraschend groß. Im Vorfeld des diesjährigen Jugendkreuzwegs kamen Vertreter und Jugendliche aus verschiedenen Amberger Pfarreien, darunter die KJG von St. Martin, die KJG und die Ministranten von St. Michael und BDKJ Vorstandsmitglieder zusammen, um mit dem Amberger Jugendpfarrer Alois Berzl die Gestaltung der Veranstaltung zu besprechen. Die Vorbereitung der einzelnen Stationen wurde verteilt, sodass die Kleingruppen bei der Gestaltung ihrer Station ihrem Einfallsreichtum und ihrem Empfinden freien Lauf lassen konnten, um den Kreuzweg Jesu in die heutige Zeit zu transportieren und deren Inhalt auf aktuelle Themen zu übertragen...mehr

Bericht und Foto: Adele Schütz; 14.4.2017


Neuer Pfarrbrief

"Liebe ist,…" vielleicht kennen Sie diese kleinen Bilder mit kurzen Aussagen über die Liebe. Manchmal sind das richtige kleine "Schätzchen", die Mut machen sollen, an die Liebe zu glauben, gerade auch in stürmischen Zeiten! "Ostern ist, …" fallen Ihnen zum Thema Ostern auch viele Bilder, Gefühle und Erinnerungen ein? Ostern, das Fest der Auferstehung Jesu; das Fest im Frühling, wenn die Natur aus dem langen Winterschlaf wieder erwacht; Ostern das Bekenntnis der Liebe Gottes zu den Menschen...

Pfarrbrief Nr. 2/2017 - Ostern

Autor: Pfarrer Alois Berzl, 8.4.2017

Pontifikalgottesdienst mit Diözesanbischof Rudolf Voderholzer

Angesichts der zahlreichen "lebendigen Steine", die engagiert und aktiv für pulsierendes Leben in der Pfarrei St. Michael sorgen, zollte Bischof Rudolf Voderholzer St. Michael Lob und Anerkennung bei seinem Pastoralbesuch am Sonntag. Die Pfarrei im D-Programm war jene, mit der er die Reihe der Pfarrvisitationen in Amberg nach seinem Amtsantritt abschloss. Dahingehend stellte der Oberhirte fest: "St. Michael ist nun die Krönung meiner Pastoralbesuch im glaubensstarken Amberg, einem geistlichen Zentrum, das auch in Regensburg als solches bekannt ist".

Mit Herzlichkeit empfingen die Michelaner um Pfarrer Alois Berzl Bischof Rudolf Voderholzer zu seinem Pastoralbesuch in der Pfarrei. Zur Begrüßung kamen die Kleinen des Kindergartens St. Michael groß raus, die ihm Lieder sangen und einen Tulpenstrauß überreichten. Nach kurzem Abstecher in die Pfarrkirche mit Pfarrer Alois Berzl stand schon der Pontifikalgottesdienst mit den Gläubigen in der Pfarrkirche St. Michael an. Bischof Voderholzer freute sich, dass neben Pfarrer Alois Berzl und Regionaldekan Markus Brunner auch die Ruhestandsgeistlichen Heiner Wittmann und Bruno Todt den Gottesdienst mitzelebrierten. Pfarrer Alois Berzl machte bewusst, dass es für ihn und seine Pfarreimitglieder eine Ehre sei, den Bischof in St. Michael begrüßen zu dürfen. Dieser zollte der äußerst aktiven Pfarrfamilie Lob und Anerkennung für ihr vielseitiges Engagement für die Pfarrei, durch das sie zu lebendigen Steinen würden, die ihre Pfarrei aufbauen. "Die Kirche besteht nicht nur aus dem Gebäude Kirche, deren Grundstein die Apostel gelegt haben, sondern gerade aus den lebendigen Steinen, die für pulsierendes Leben in der Kirche sorgen", machte der Bischof bewusst...mehr

Bericht: Adele Schütz; Foto: Thomas Held; 5.4.2017


Gottesdienst mit Bischof Sithembele Sipuka

Am Samstag 18. März besuchte Bischof Sithembele Sipuka von der Diözese Mthatha in Südafrika die Pfarrei St. Michael. Im Anschluss an den Gottesdienst stellte der Bischof seine Diözese vor sowie die Pläne des Neubaus eines Diözesanen Begegnungszentrums. Bischof Sipukas Vorgänger in Mthatha war der aus Amberg stammende Bischof Oswald Hirmer, der im Jahr 2011 verstorben ist...mehr

Bericht: Markus Mußemann; Fotos: Andrea Burke; 22.3.2017


Ökumenischer Besinnungsnachmittag und Gottesdienst

Als ökumenisches Dialoggespräch gestalteten Pfarrer Alois Berzl und Pfarrer Roland Böhmländer vom Andreas-Hügel-Haus den Besinnungsnachmittag im Pfarrsaal am vergangenen Samstag und gaben so einen Überblick über die Geschehnisse der Reformation und die Entwicklungen bis ins Heute. Ausgehend von Jan Hus und den politischen Umständen dieser Zeit, über Martin Luther, seine Weggefährten und Gegenspieler bis zu den späteren Auswirkungen gaben sie ihr umfassendes Wissen an die Anwesenden weiter.
Auch die lokalen Auswirkungen in Amberg und der Oberpfalz erläuterten die beiden Geistlichen und berichteten beispielsweise über Andreas Hügel, der als Schüler Martin Luthers in Amberg predigte und Namensgeber des benachbarten evangelischen Gemeindehauses ist...mehr

Bericht und Foto: Markus Mußemann; 14.3.2017


Winterfreizeit 2017

Kaum waren die Oscar Verleihungen vorbei, stand für die High Society schon das nächste große Event vor der Tür. Am Freitag, den 12. März 2017, trafen Gäste, Prominente und ihre Helfer in der Metropole Grimmerthal ein um ein aufregendes Wochenende erleben zu dürfen. Nachdem die ausgewählten Gäste ihre Unterkunft bezogen hatten wurden sie durch "Kennenlern Spiele" einander vorgestellt und begrüßt. Anschließend tischten die hervorragenden Köche, welche extra aus L.A eingeflogen wurden, ein phänomenales Abendessen nach amerikanischer Art auf...mehr

Bericht: Nina Stammler; Foto: Thomas Held; 12.3.2017


Bischof Dr. Sithembele Sipuka Besuch von Bischof Dr. Sithembele Sipuka aus Südafrika

Nur wenige Wochen vor dem Besuch unseres Diözesanbischofs erhält St. Michael einen weiteren hohen geistlichen Besuch. Am Samstag 18.03.2017 wird Bischof Dr. Sithembele Sipuka von der Diözese Umtata in Südafrika bei uns zu Gast sein und den Vorabendgottesdienst um 18.00 Uhr mitgestalten. Anschließend referiert er in der Werktagskirche über das Gemeindeleben in der Diözese Umtata in Südafrika. Bischof Sipuka ist in Umtata Nachfolger des 2011 verstorbenen Bischofs Dr. Oswald Hirmer, der aus Amberg stammte.

Autor: Markus Mußemann, 12.03.2017