Information: Maskenpflicht in Gottesdiensten

Drucken

Die am 2. September in Bayern in Kraft tretenden neuen Corona-Regeln bringen auch für Gottesdienstbesucher Erleichterungen.

In Kirchen muss nur noch eine medizinische Maske und keine FFP2-Maske mehr getragen werden. 
Die sogenannte 3G-Regel gilt für Werktags- und Sonntagsottesdienste explizit nicht. 

An festen Sitz- und Stehplätzen in der Kirche darf die Maske abgenommen werden, soweit ein Mindestabstand gewahrt wird.

Lediglich beim Betreten und Verlassen des Kirche und beim Gang zur Kommunion muss die Maske angelegt werden.