Ministrantenaufnahme 2018

Drucken

18 miniEin neuer Morgen bricht an, so haben wir im Eingangslied gesungen. Ich darf ganz herzlich "Two and a half Voices" begrüßen, die gemeinsam mit uns diesen Gottesdienst gestalten werden. Heute ist der letzte Sonntag im Kirchenjahr. Er heißt Christkönig. 
Es ist bei uns traditionell so, dass am letzten Sonntag im Kirchenjahr die neuen Ministranten und Ministrantinnen aufgenommen werden. Sie werden vorgestellt mit ihren Namen und sie werden zum ersten Mal ihren Dienst am Altar bringen. Ich möchte mich bei euch bedanken, dass ihr bereit seid, bei uns hier in St. Michael als Ministranten euren Dienst zu tun. 
Der Dienst der Ministranten stammt eigentlich von den Pagen am königlichen Hof. Es heißt also nicht nur Diener in der Kirche, Messdiener, ihr seid auch Diener eines Königs, nämlich des Königs Jesus Christus und nicht vom Pfarrer.

Ich habe heute ein Bild mitgebracht. Vielleicht kennen es einige von ihnen. Es hängt in der Kirche St. Jakob, die Kirche vom Priesterseminar. Da ist über dem Altar diese Kreuzigungsgruppe dargestellt. Da ist Christus als Gekreuzigter zu sehen, aber er hat auch die Krone auf dem Kopf. Christus ist ein König der zu den Mensachen geht, der für die Menschen da ist, in seiner frohen Botschaft. 

Die vier Ministranten, die heute aufgenommen werden und die, die schon lange im Dienst sind, die sollen Botschafter für diesen König sein. Ihr Ministranten dient diesem König, der da am Kreuz ist. Ihr dient ihm und tut für die Menschen ein Zeichen dafür, dass nach 2000 Jahren die Botschaft für diesen König die Menschen berührt. Diesen Dienst, den ihr tut, macht ihr für den König, für Jesus selbst. Vor allem aber auch tun wir diesen Dienst für die Gemeinde, für die Menschen die hier sind. Dieser König Jesus läd uns alle ein, damit wir alle teilhaben dürfen, an diesem Mahl. An den Hochzeitsmahl, wie Jesus oft sagt. Wir sind alle Kinder Gottes, so Pfarrer Berzl.

Weitere Bilder von der Miniaufnahme