Gottesdienst zur Aussendung unserer 50 Sternsinger

Drucken
469 sternsinger
Für das Straßenkinderprojekt in Kenia wurden um die 7000 Euro gesammelt, das der Amberger Pater Helmut Huber ins Leben gerufen hat.

Herzlichen Dank den vielen Menschen, welche ihre Türen geöffnet haben und mit ihren Spenden die Arbeit des Straßenkinderprojekts unterstützen. Ein großes Dankeschön an alle Sternsinger und Ehrenamtlichen, die sich engagiert haben. Ohne euch wäre die Aktion nicht möglich gewesen. Wir freuen uns schon auf die nächste Aktion.

"Nur wer sucht, sieht den Stern in der dunklen Nacht." Das machen unsere Sternsinger. Sie suchen. Wir tun es auch. Wir suchen nach diesem Licht, von dem heute geredet wird, von diesem Stern, der da oben leuchtet. Wir haben in Deutschland einen guten Bezug zu den Sternsingern. Die Reliquien der heiligen drei Könige, wie sie genannt werden Caspar, Melchior und Balthasar, sie werden im Kölner Dom aufbewahrt.
Es sind auch die Schutzpatrone des Kölner Doms. Viele Menschen glauben, dieses C + M + B. ,das die Sternsinger an die Türen der Häuser schreiben, sind die Namen der Heiligen drei Könige. Caspar, Melchior und Balthasar. Es ist aber eine lateinische Abkürzung und bedeutet "Christus mansionem benedicat" (="Christus segne dieses Haus")
 
Jedes Haus, zu dem die Sternsinger kommen, soll gesegnet sein. Vor allem die Menschen, die in diesem Haus leben, sollen gesegnet sein. Jedes Jahr neu wird dieser Segensspruch an die Türen der Häuser geschrieben. Jedes Jahr soll dieser Segen ein Stück mehr Wirklichkeit werden. Das ist eine große Aufgabe, die die Sternsinger da machen. Wenn sie am Nachmittag unterwegs sind, hoffe ich, dass sie offene Türen, offene Herzen finden. Im diesem Jahr liegt der Fokus der Sternsinger besonders auf Peru und auf Kinder, die mit einer Behinderung aufwachsen müssen. Wir hier im reichen Deutschland haben viele Möglichkeiten den Kindern das Leben zu vereinfachen. Ihnen ein fast normales Leben zu ermöglichen. Gerade in den armen Ländern ist das all zu oft nicht möglich. Nicht nur in Peru, überall auf der Welt soll mit den Spenden der Sternsinger den Kindern geholfen werden um ihnen eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen. 
Bei uns sind die Sternsinger heute unterwegs. Sie sind in Bewegung. Sie bringen das, was sie im heutigen Gottesdienst gebetet und gesungen haben, zu den Häusern der Menschen, so Pfarrer Berzl in seiner Predikt.

weiter Bilder der Sternsinger

das Video der Sternsinger

alle Bilder der Sternsinger nur für Mitwirkende.   Passwort: Bitte eine eine E-mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!