Gottesdienst zur Aussendung unserer 58 Sternsinger

 

Für das Straßenkinderprojekt in Kenia wurden über 7400 Euro gesammelt, das der Amberger Pater Helmut Huber ins Leben gerufen hat. Heuer waren 58 Kinder und Jugendliche in 12 Gruppen im Pfarrgebiet unterwegs.

Herzlichen Dank den vielen Menschen, welche ihre Türen geöffnet haben und mit ihren Spenden die Arbeit des Straßenkinderprojekts unterstützen.

Ein großes Dankeschön an alle Sternsinger und Ehrenamtlichen, die sich engagiert haben. Ohne euch wäre die Aktion nicht möglich gewesen. Wir freuen uns schon auf die nächste Aktion.

"Gott ist mitten unter uns." Die Sternsinger schreiben, wie jedes Jahr den Segen an die Häuser, um zu sagen. Auch im diesem Jahr soll dieses Haus, diese Menschen gesegnet sein. Die Sternsinger sollen Friedensbotschafter sein, gerade in diesen Tagen ist es so wichtig an diesen Frieden zu glauben, sich für den Frieden einzusetzen. Wenn die Sternsinger zu ihnen kommen, so kommen sie als Botschafter des Friedens. Als Botschafter des Friedens, den uns Christus verheißen hat. Sie kommen auch mit der Bitte um Unterstützung der Kinder, gerade eben im Libanon, wo die Menschen sich so sehr nach dem Frieden sehnen. 

Wer waren diese Heiligen drei Könige. Im Evangelium haben wir gehört, es waren Sterndeuter. Unsere Sternsinger haben heute von den Weisen aus dem Morgenland gesungen. Ihr Sternsinger habt heute eine große Aufgabe vor euch, so Pfarrer Berzl. Wenn ihr heute als Sternsinger, als Heilige drei Könige zu den Menschen kommt um den Segen zu wünschen. Den Segen für dieses Jahr, den Segen für alle Menschen. Ich wünsche euch heute eine gute Aufnahme. Dass ihr offene Herzen findet bei den Menschen, damit euere Botschaft bei ihnen ankommen kann und dass ihr den Segen auch weitertragen könnt. Für die Kinder überall auf der Welt, die davon profitieren können. Wenn es darum geht, dass sie Schulbildung bekommen, dass sie sauberes Trinkwasser bekommen und all das, das für uns selbstverständlich erscheint. In vielen Ländern der Welt ist das für Kinder eben nicht selbstverständlich. Dafür von mir jetzt schon ein herzliches Vergelt's Gott. Ich wünsche unseren Sternsingern einen guten Tag. Ich wünsche ihnen allen den Segen Gottes, den ihnen die Sternsinger an die Türen schreiben werden und allen Menschen den Frieden auf der Welt.

weiter Bilder der Sternsinger

das Video der Sternsinger

alle Bilder und ein Probenvideo der Sternsinger nur für Mitwirkende.   Passwort: Bitte eine eine E-mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!