Fronleichnamsfest

Drucken

"Bekennende Christen glauben, dass Jesus Christus in der Eucharistie gegenwärtig ist"436 fronleichnam18

Die gemeinsame Fronleichnamsfeier der Pfarreien St. Martin, St. Georg und St. Michael fand, wie alle Jahre, wieder am Marktplatz statt. Das Allerheiligste wurde von der Ehrenformation der Feuerwehr durch die Altstadt begleitet. Viele Fahnenabordnungen der Vereine und Verbände gingen wieder mit. Auch die Kommunionkinder und Firmlinge der drei Pfarreien reihten sich dem Zug der zahlreichen Gläubigen ein. Pfarrer Helm ging in seiner Predigt auf den Kreuz-Erlass der Staatsregierung ein. Es hat einerseits viel Lob aus der Bevölkerung gegeben, aber auch viel Kritik und Widerspruch. Nur eine knappe Mehrheit sprach sich für Kreuze in öffentlichen Räumen aus. Wieviel Religion verträgt heute unsere Gesellschaft noch.

Als Christ betrachte ich diese Debatte mit Sorge, so Pfarrer Helm. Für viele Beteiligte wird eine kirchliche Prozession teilweise zum Spießrutenlauf. Absichtliche Störungen und Zwischenrufe sowie provokante Musik sind keine Seltenheit mehr. Für die gläubigen Katholiken ist die Teilnahme an der Prozession ein öffentliches Bekenntnis zum Glauben. Ich schätze es auch hoch ein, wenn sich Vertreter des öffentlichen Lebens in die Prozession einreihen. Bekennende Christen glauben, dass Jesus Christus in der Eucharistie gegenwärtig ist und bei der Fronleichnamsprozession gemeinsam mit den Gläubigen durch die Stadt zieht. Der Segen Gottes wird zu den Menschen getragen, die hier leben und arbeiten. Von diesem Segen sind auch die nicht ausgeschlossen, die nicht verstehen können, was wir Christen hier feiern.