Berichte & Bilder

Palmsonntag - Bücherflohmarkt

Der Familiengottesdienst zum Palmsonntag begann481 palmsonntag19 unter freiem Himmel im Atrium vor der Kirche. Zahlreiche Kinder und Erwachsene mit großen und kleinen Palmbuschen hatten sich dort versammelt. Am heutigen Palmsonntag erinnern wir uns an den Einzug Jesu in Jerusalem. Jerusalem ist eine besondere Stadt. Hier erwarten die Menschen den Einzug eines Königs, der den Menschen im Namen Gottes Frieden und Freiheit bringt. An diesen Tag erinnern wir uns heute. Viele Menschen glaubten damals, Jesus sei dieser König und jubelten ihm zu, obwohl er doch gar nicht wie ein typischer König aussah. Schauen wir uns einmal an, wie so sein König aussieht.

Die Kindergartenkinder zeigten ausführlich in einem Spiel, was bei einem weltlichen König wichtig ist. Er reitet auf einem Pferd, trägt eine goldene Krone, ein purpurnes Gewand, hat ein Zepter und ein Schwert. Auch der Thron ist ein Zeichen für die Macht des Königs. Jesus dagegen reitet nicht auf einem Pferd. Er zieht auf einem Esel in Jerusalem ein. Er wählt das Tier der armen Leute.

Nach dem Spiel der Kinder verkündete Pfarrer Berzl das Evangelium vom Einzug Jesu in Jerusalem. Im Anschluß  segnete er die Palmbuschen. Danach schloss sich eine Prozession rund um die Pfarrkirche an.

Dort angekommen setzten die Kindergartenkinder das Spiel vorm Altar fort, in dem sie zeigten, was an diesem Jesus von Nazaret so besonders sei. Jesus ist als ein König nach Jerusalem gekommen, aber er war so ganz anders als man sich einen König vorstellt. Jesus trägt keine Krone. Er will nicht der Stärkste und Mächtigste sein.
Jesus trägt auch kein Zepter. Er will den Menschen keine Befehle geben. Er geht freundlich mit ihnen um. Jesus hat keine prächtigen Kleider an. Er hat auch nicht viel Geld. Aber das, was er hat, teilt er mit den Menschen.
Jesus ist ein Mann mit einem guten Herzen. Er thront über den Menschen Er lebt mit ihnen. Er ist gerne mit ihnen zusammen. Anschließend wurde die Leidensgeschichte Jesu vorgetragen.

Heute, am Palmsonntag sind ganz viele Kinder in unserer Kirche. Die Kinder von unserem Kindergarten, die Erstkommunionkinder und Filmlinge. Wenn Kinder in der Kirche sind, dann ist es naturgemäß ein bisschen unruhiger. Was soll daran schlecht sein wenn die Kinder im Gottesdienst dabei sind und ein bisschen Unruhe hineinbringen in das wohlgeordnete, fromme Glaubensleben, in die andächtige Stille und meditative Besinnung. Kinder erinnern uns immer wieder daran, was am Leben das wichtigste ist. Die Freude am Leben und manchmal auch die Tränen, wenn es langweilig ist. Damit es nicht soweit kommt, dass die Kinder unruhig werden, wenn der Pfarrer zu lange predigt, sage ich jetzt Amen, so Pfarrer Berzl. Musikalisch gestaltete den Gottesdienst der Kinderchor. 

Am Samstag vor dem Palmsonntag begann der große Bücherflohmarkt im Foyer des Pfarrheims, für den im Vorfeld wieder mehrere tausend Bücher gespendet wurden. Der Bücherflohmarkt war gestern sehr gut besucht.  Der Erlös ist für die Missionsarbeit der Pfarrei bestimmt.

weiter Bilder vom Gottesdienst

Video von der Prozession

Aktuelle Veranstaltungen

Programm Kirchweih 2019

 

nacht der gottesh 19

 

2019 10 27 Fairtrade Brunch

  Plakat Tag des NGL 2019