Pilgerreise nach Rom

Drucken

495 Pilgerreise Rom19

+++Video und Bilder sind online. Link am Ende des Berichtes+++

Es wurde Abend und es wurde Morgen: erster Tag.  

Sehr früh am morgen, um 04:30 Uhr, ging unsere Pilgerreise los. Wir fuhren mit dem Bus zum Flughafen nach München. Mittags stand schon die Besichtigung der Basilika San Paul vor den Mauern an😊. Danach ging es in die San Sebastiano Katakomben. Stellenweise waren wir 9 Meter unter der Erde. Es war schon gruselig. Erst am Abend war Ankunft im dreieinhalb Sterne Pilgerhotel Casa San Juan. 

Es wurde Abend und es wurde Morgen: zweiter Tag.

Auch am zweiten Tag hieß es früh aufstehen. Wir wollten gute Plätze bei der Audienz mit Papst Franziskus ergattern,was uns auch gelungen ist.

Nach einer ausführlichen Mittagspause, bei der auch „dolce Vita“ nicht zur kurz kam, führte uns eine sehr kompetente Führerin durch das antike Rom.

Über die Via della Conciliazione ging es über die Engelsburg und die Engelsbrücke hinein die barocke Altstadt von Rom. Mit einem Besuch der  deutschen Kirche Santa Maria de‘ll Anima ging es zur Piazza Navona und dem berühmten „Vier-Flüsse-Brunnen“. Dort erfuhren wir, dass die Donau im Italienischen „der Donau“ heißt. Anschließend durften wir einen Rundgang durch das berühmte „Pantheon“ unternehmen.  Ursprünglich ein heidnischer Tempel, der allen Göttern geweiht war, wurde das Gebäude im Jahr  609 zu einer christlichen Kirche umgewandelt. Auch die beeindruckende Bautechnik wurde uns kurzweilig erläutert. 

Der Rundgang führte uns weiter zum weltbekannten Trevibrunnen, an dem auch eine verdiente Eispause eingelegt wurde. Den Abschluss bildete der Besuch der „spanischen Treppe“ und der teuersten Einkaufsstraße Roms. Nachdem alle die zahlreichen Stufen bei italienischer Hitze erklommen hatten, wurde die Führung mit der Fahrt zum Hotel beendet. Auch hier hatte unsere Führerin noch viele interessante Fakten zu berichten. 

Es wurde Abend, es wurde Morgen: dritter Tag.

Um 7 Uhr fuhren wir mit dem Bus zum Petersdom. Dort feierten wir in der Seitenkapelle vom Pius X. einen Gottesdienst. Danach trafen wir uns mit unserem Führer, der uns die Geschichte des Petersdoms genau erklärte. Interessant waren auch die Papstgräber in der Krypta. Wer wollte, konnte während der Mittagspause die Kuppel besichtigen. Um 14 Uhr ging es mit der U-Bahn zum Kolosseum. Dort bekamen wir alle Infos über die Entstehung des Bauwerks. Ein Fußmarsch führte uns am Forum Romanum vorbei zum Capitol. Abendessen war in einer Trattoria in Trastevere. Dort haben wir sehr gut gespeist👍🏻

Es wurde Abend und es wurde Morgen: vierter Tag.

Heute war ausschlafen angesagt😜 Um 8.30 Uhr fuhren wir, nach einem ausgiebigen Frühstück zur Basilika di San Giovanni in Laterano, auch Mutter aller Kirchen genannt. Gegenüber ist die Kirche Scala Santa. Der Überlieferung zufolge sind die 28 Stufen der Scala Santa, der Heiligen Treppe, genau die, welche Jesus bei seinem Prozess im Palast von Pontius Pilatus in Jerusalem betreten haben soll. Weiter ging es mit dem Bus zur Basilika do Santa Maria Maggiore und der Basilika di Santa Prassede. Die kleine frühchristliche Basilika ist der Heiligen Praxedis geweiht. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung. Einige nutzten die Gelegenheit für eine Einkaufstour, andere um Sehenswürdigkeiten zu sehen, die nicht auf dem Programm waren. 

Es wurde Abend und es wurde Morgen: Abschied nehmen, von der „ewigen Stadt“😥

Um 10 Uhr müssen die Zimmer geräumt sein. Dann findet noch eine Morgenandacht in der Hotelkapelle statt. Der Heimflug und auf die Busfahrt verliefen ohne Komplikationen. Herr Fischer bedankte sich im Namen aller Mitreisenden bei Benedikt Eckert für die ausgezeichnete Reiseleitung und übergab ihn einen kleinen Obolus. Pfarrer Berzl richtete auch noch ein paar Worte an die Pilger. Er könne sich vorstellen, so eine "Fernreise" alle zwei Jahre zu veranstalten und dazwischen eine Reise in Deutschland. So eine Fernreise ist natürlich mit viel zusätzlicher Arbeit verbunden, trotz Buchnung über das bayerische Pilgerbüro.

weitere Bilder der Pilgerfahrt

Video von der Pilgerfahrt