Berichte & Bilder

Erster und letzter Chef ein gewisser Alois Berzl

schottenhamelPfarrer Johann Schottenhammel bereichert als Ruhestandsgeistlicher das Seelsorgeteam der Pfarrei St. Michael. Er und Pfarrer Alois Berzl kennen sich bereits von früher und freuen sich auf ihr gemeinsames Wirken in St. Michael.

Der Ruhestandsgeistliche stammt aus Nittenau. Nach dem Abitur trat er in das Priesterseminar in Regensburg ein. 1982 wurde er im Dom zu Regensburg von Bischof Rudolf Graber zum Priester geweiht. "Wir waren der letzte und stärkste Weihekurs von Bischof Graber mit 20 Neupriestern", erinnert Schottenhammel. Er trat in Bodenmais bei Pfarrer Josef Berzl, dem Onkel von Pfarrer Alois Berzl, seine erste Kaplanstelle an. Weitere Kaplanstellen waren in der Pfarrei Herz-Jesu in Weiden und in der Pfarrei St. Magdalena in Plattling.
Seine erste Pfarrstelle erhielt Schottenhammel in Hohenthann in Niederbayern, der ein Engagement in Ergolding bei Landshut folgte. Hier bekam er für ein Jahr den damaligen Neupriester Alois Berzl als Kaplan zugewiesen. Die Wege der Geistlichen trennten sich aber. Schottenhammel übernahm zwölf Jahre lang die Pfarreiengemeinschaft Regenstauf, Ramspau und Kirchberg, Pfarrer Alois Berzl ging in die Militärseelsorge. Als er sich aus dieser verabschieden wollte, riet ihn Schottenhammel, sich für die damals vakante Pfarrei St. Michael in Amberg zu bewerben. Was er tat.
Schottenhammel wohnt im Gebiet der Pfarrei St. Michael - genauer gesagt im Haus des ehemaligen Ruhestandsgeistlichen Heiner Wittmann.

Aktuelle Veranstaltungen

 2020 7 Aktion Schatzkiste

  

ACHTUNG:
Terminverschiebung auf 2021

Ehemaligentreffen der KjG St. Michael