Berichte & Bilder

Masken, Maximaldauer und Mindestabstand "für Michelaner kein Problem"

534 Godi20

 

Nach fast sieben Wochen endet auch in St. Michael das Gottesdienstverbot, sehr zur Freude von Pfarrer Berzl und den vielen Gläubigen, die gerne regelmäßig bei uns sind.
In Bayern sind wieder für alle Glaubensrichtungen öffentliche Gottesdienste erlaubt.

Allerdings in beschränktem Umfang, und unter Einhaltung strenger Hygiene-Auflagen. Wir haben uns dieser großen Herausforderung gestellt. Manche Rituale bleiben tabu, wie das Mitsingen der Lieder und das Händeschütteln beim Friedensgruß. 
Gottesdienst-Besucher müssen während der ganzen Messe eine Mund-Nasen-Maske tragen. Zwischen den Gläubigen muss ein Mindestabstand von zwei Metern sein, der bei uns durch gelbe Punkte auf den Bänken gekennzeichnet ist. Die ''Vorabendmesse,( siehe Bild) war für das erste Mal nach langer Zeit, sehr gut besucht. Die Regeln wurden von den Besuchern alle eingehalten. Auch unsere Ministranten haben sind sehr gefreut, endlich wieder ministrieren zu dürfen, wenn auch nur mit vielen Einschränkungen. 534 Godi 2

534 Godi 1