Die Pfarrei St. Michael zählt zur Zeit etwa 2800 Katholiken. Sie umfasst das "D-Programm", die Wohnanlage am Liebengrabenweg, das Areal der ehemaligen Möhlkaserne mit der Housing Area, den Ortsteil Gailoh und die Martinshöhe 2.

Unsere Pfarrkirche wurde 1970 mit dem Pfarrzenturm gebaut. Der Kindergarten St. Michael folgte wenige Jahre später. Die Ernennung zur selbständigen Pfarrei erfolge ebenfalls 1970, die Wurzeln der Pfarrei liegen jedoch schon im Jahr 1965, als die Expositur St. Michael gegründet wurde.

Zur Pfarrei gehört die im Ortsteil Gailoh stehende Dorfkapelle Heiligste Dreifaltigkeit. Sie wurde im Jahre 1884 erbaut und ein Jahr später geweiht.

Geschichte der Pfarrei St. Michael Amberg

Bilder von der Kirche und vom Turm 

Bilder mit Innenaufnahmen der Kirche


Personelles
Unsere Gemeinde wird seit September 2014 von Pfarrer Alois Josef Berzl geleitet.
Für die seelsorgerische Betreuung steht ihm seit September 2016 Gemeindereferent Benedikt Eckert zur Seite.
Unterstützt werden sie seit September 2019 von unseren Ruhestandspriester Johann Schottenhammel. 

berzlPfarrer Alois Josef Berzl
eckertGemeindereferent
Benedikt Eckert
schottenhamelRuhestandspriester
Johann Schottenhammel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Mesnerin ist Frau Ursula Seidel.
seidel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Informationen zum Pfarrheim, Jugendheim und der Kegelbahn finden Sie auf der Seite des Pfarrheims St. Michael.