Über uns

Die Pfarrei St. Michael zählt zur Zeit etwa 2800 Katholiken. Sie umfasst das "D-Programm", die Wohnanlage am Liebengrabenweg, das Areal der ehemaligen Möhlkaserne mit der Housing Area, den Ortsteil Gailoh und die Martinshöhe 2.

Unsere Pfarrkirche wurde 1970 mit dem Pfarrzenturm gebaut. Der Kindergarten St. Michael folgte wenige Jahre später. Die Ernennung zur selbständigen Pfarrei erfolge ebenfalls 1970, die Wurzeln der Pfarrei liegen jedoch schon im Jahr 1965, als die Expositur St. Michael gegründet wurde.

Zur Pfarrei gehört die im Ortsteil Gailoh stehende Dorfkapelle Heiligste Dreifaltigkeit. Sie wurde im Jahre 1884 erbaut und ein Jahr später geweiht.

Geschichte der Pfarrei St. Michael Amberg

Bilder von der Kirche und vom Turm 

Bilder mit Innenaufnahmen der Kirche


Personelles
Unsere Gemeinde wird seit September 2014 von Pfarrer Alois Josef Berzl geleitet.
Für die seelsorgerische Betreuung steht ihm seit September 2016 Gemeindereferent Benedikt Eckert zur Seite.

Pfarrer Alois Josef Berzl Gemeindereferent Benedikt Eckert

berzl  eckert 

 

Unsere Mesnerin ist Frau Ursula Seidel.

seidel

 

Pfarrzentrum
Die Räumlichkeiten des Pfarrzentrums (Pfarrsaal und Clubraum) bieten sich für Veranstaltungen wie Versammlungen, Besprechungen und Familienfeiern an. Der Pfarrsaal hat in der Theaterbestuhlung Platz für 190 Personen, bei Veranstaltungen mit Tischen für 180 Personen. Im Clubraum finden 50 Personen Platz. Getränke müssen vom Haus bezogen werden. Weitere Infos gibt's auf der Seite des Pfarrheims St. Michael.

Fotos Pfarrzentrum & Gruppenräume der Jugend

 

Jugendheim
Im Keller des Pfarrzentrums ist unser Jugendheim untergebracht: 4 Gruppenzimmer und der Clubkeller. Der Clubkeller steht zur Zeit werktags von 19.00 - 22.00 Uhr der KJG St. Michael zur Verfügung. Zutritt haben Jugendliche ab 15 Jahren.

 

Kegelbahn
Im Keller des Pfarrzentrums befindet sich auch eine vollautomatische Kegelbahn, die von verschiedenen Gruppen benutzt wird. Im August 2010 wurde eine neue Anlage der Marke Funk Trend 2000 eingebaut. Sie entspricht den heutigen Ansprüchen. Die Gebühr für die Benutzung der Kegelbahn beträgt 5 Euro die Stunde. Als Ansprechpartner und für die Schlüsselausgabe steht Herr Kustner, Kennedystr. 33, Tel. 09621 12399, zur Verfügung.

Fotos Kegelbahn